Dorfwappen

www.GABEL­BACHER­GREUT.de

Anmeldung

Benutzername:

Passwort:

Haben Sie Ihre Zugangsdaten vergessen?

Ausbau des Breitband-Internetzugangs
("DSL-Ausbau")

In eigener Sache:

Der nachfolgende Artikel wurde v.a. im Zeitraum 2011/2012 verfasst. Trotz regelmäßiger Fortschreibung war es nicht möglich, alle Links aktuell zu halten. Ich bitte um Verständnis.

Ausgangslage

Die Deutsche Telekom erlaubt in Gabelbachergreut DSL-Anschlüsse mit einer max. Übertragungsgeschwindigkeit von (nur) 384kbit/s im Download und 64kbit/s im Upload. Durch die seit 1. Februar 2011 von der Deutschen Telekom umgesetzte Schaltung auf RAM (Rate Adaptive Mode) DSL, die eine bestmögliche Übertragungsgeschwindigkeit gewährleisten soll, profitieren aufgrund der bestehenden Leitung (Länge, Art, Querschnitt, Dämpfung) nur wenige (östlich gelegene) Haushalte des Ortes und können (sofern die technischen Voraussetzungen vonseiten der Telekom gegeben sind) etwas schnellere DSL-Geschwindigkeiten erzielen. Weitere Informationen dazu: Onlinehilfe der Deutschen Telekom (Achtung: Link nicht mehr erreichbar), inzwischen geschlossener Thread im Forum Onlinekosten.de, Verfügbarkeitsprüfung bei der Telekom.
Alternative Anbieter und/oder Technologien zur Erhöhung der Übertragungsraten standen bis August 2011 praktisch nicht zur Verfügung. Damit war Gabelbachergreut nach den damalig gängigen Definitionen "breitbandunterversorgt".
Versuche die DSL-Versorgung zu verbessern blieben lange Zeit ergebnislos.

Ausbau im Rahmen der Breitbahndinitiative Bayern

Nach langwierigen Vorarbeiten (u.a. Nutzungs- und Bedarfsanalysen) wurden dem Markt Zusmarshausen im Rahmen der Breitbandinitiative Bayern Fördermittel für den Ausbau der Breitversorgung in den Ortsteilen Wörleschwang und Gabelbachergreut gewährt, der Regierungsbezirk Schwaben übernahm demnach 100.000 Euro der Ausbaukosten (Quelle: Breitbandinitiative Bayern, November 2009).
Mit dem Breitbandausbau der beiden betroffenen Ortsteilen wurde die smart-DSL GmbH (smartup solutions GmbH, inzwischen mit dem Markennamen smartONE auftretend) beauftragt. Der Ausbau wurde mittels Outdoor-DSLAM-Technik realisiert; die Anbindung der Kunden erfolgt dabei über die bestehenden Telefonleitungen, im Backbone wird Richtfunk eingesetzt. Die Realisierung sollte ursprünglich noch im Jahr 2010 stattfinden, jedoch musste dieser Termin mehrmals verschoben werden; als Gründe wurden u.a.Verzögerungen bei der Bereitstellung der Stromanschlüsse, bei den Verlegungsarbeiten des Glasfaserkabels aufgrund des frühen Wintereinbruchs sowie bei Verhandlungen mit der Deutschen Bahn angeführt. Schließlich konnte die Fa. smart-DSL GmbH zum 28. März 2011 den vollständigen Breitbandausbau der Ortsteile Gabelbachergreut und Wörleschwang verkünden (Quelle: smart DSL Homepage). Dadurch standen Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 20Mbit/s zur Verfügung.
Am 18.06.2012 gab smart DSL bekannt, dass ab sofort auch der VDSL-Tarif mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s im Download und 10 MBit/s im Upload in Gabelbachergreut und Wörleschwang angeboten wird.
Für aktuelle Informationen zum Angebot beachten Sie bitte die Homepage www.smartone.de.

Auf der Seite DSL-Fragen&Antworten finden Sie eine Auflistung während des Ausbaus gesammelter Fragen und Antworten durch die Fa. smart-DSL. Beachten Sie bitte, dass diese Informationen inzwischen veraltet sein können.

Weitere Entwicklungen

Am 22. August 2012 bekam ich Informationen, wonach die Vodafone D2 GmbH durch LTE-Ausbau nun in Gabelbachergreut ebenfalls "schnelleres" Internet anbieten kann. Einzelheiten sind mir bis dato jedoch nicht bekannt. Auf E-Mailanfragen bekam ich keine Antwort.
Sollten mir dazu nähere Informationen zur Verfügung gestellt werden, nehme ich diese gerne hier auf.

Weitere Informationen zum Breitbandausbau finden Sie auf der Homepage des Marktes Zusmarshausen.

 

Infrastrukturausbau <<

 

|↑|